Alte Musik / Early Music 

Ensemble Barockin'

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

[...Das international besetzte junge „Ensemble Barockin‘“ stellt nun beim Label Raumklang eine Auswahl aus diesen insgesamt zwölf, an Telemanns beliebten Pariser Quartetten von 1730 geschulten Werken vor, darunter auch zwei Ersteinspielungen: mit viel Spielwitz, liebenswürdig und geistreich...] 

(BR-Klassik, Susanne Schmerda)


[...Das Ensemble Barockin' akzentriert die Eigenarten der Instrumente, statt sie zu egalisieren: die Flöte weich und dunkel, die Gambe silbig und in an- und abschwellenden Tönen, die Geige zupackend und herausfahrend-Charakterköpfe sind hier am Werk...] 

(Richard Lorber, Fonoforum)


[...er (Louis-Gabriel Guillemain) soll sich mit 14 Messerstichen das Leben genommen haben...Von derartiger Brutalität verrät seine anmutige, quirige Musik nichts, die von Barockin' schwungvoll und elegant gespielt wird...] 

(Pizzicato - Remy Franck's Journal about classical Music)


[...Das Programm führte dann auch die Instrumentalmusik von Schloss Sanssouci in der entsprechenden Vielfalt vor die Ohren...die das Ensemble Barockin mit lebhaft-präzisem Zusammenspiel und luftig-transparentem, perfekt ausgewogenem Klang ins beste Licht rückte...] 

(Jörg Handstein, Donaukurier 31.12.2012)