Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Musik ohne Grenzen

Es war einmal eine Zeit, in der es noch keine GEMA gab.

Was heute oft als "cross over" neu tituliert wird, war zu Mozarts Lebzeiten völlig normal.

Die Komponisten holten sich ihre Melodien von der Straße, von Saufliedern und Gassenhauern oder von Volksmusik aus fernen Länder und peppten sie für den Konzertsaal auf.

Und umgekehrt: Wurde eine Oper oder Symphonie ein Hit, so wollte man diese Musik auch zu Hause hören. Die einzige Möglichkeit bestand aber darin, selbst zu musizieren.

"Die Zauberflöte" z.B. gab es unmittelbar nach ihrem Erfolg in unzähligen Bearbeitungen für alle möglichen Besetzungen - für vierhändiges Klavier bis zum Flöten-Duett für den häuslichen Gebrauch.

Zu hören sind die Werke von Komponisten, die Mozart sehr nahe standen - Josef Wölfl, Johann Nepomuk Hummel, Joseph Teyber u.a.

0